Texte verständlich

Einer unserer Performancebesucher sagte die Texte seien nicht so gut verständlich gewesen, deshalb hier mal der für das erste Musikstück:

Des Lebens wert (Sundari 2015)

1a.In eine Welt die friedlich schien da wurde ich gebor’n,

man lehrte mich Demokratie und Emanzipation.

1b.Als Deutsche reise ich gerne und wenn ich kann auch viel

Land und Leut‘ des Südens sind auch heute oft mein Ziel.

Nun bin ich eine Frau mit weißem Haar und das Leben hat mich dies gelehrt:

Menschlichkeit ist grenzenlos + Mitgefühl des Lebens Wert.

2a.Ich war so stolz auf Deutschland mit seinen offenen Tür’n,

wir haben eine Menge Platz und wenig zu verlier’n.

2b.Die Änderungsdebatten zum Asylgesetz,

stelln erneut in Frage was das Menschenrecht verletzt.

Wer kann, wer will, wer fühlt der singt (jetzt) mit uns:

Menschlichkeit ist grenzenlos + Mitgefühl des Lebens Wert.

3a.Wo Schmerz und Leid sie flüchten ließ ins Land der Fantasie,

der Körper bleibt, die Seele fern, Geborgenheit sucht sie.

3b.Für ihn und die Familie Bleibe in der heilen Welt,

den schaffen wir gemeinsam mit gerecht verteiltem Geld.

Ref: Menschlichkeit ist grenzenlos + Mitgefühl des Lebens Wert.

4a Das alte Feld der Nazizeit wird wieder entfacht,

durch Abstufung von Bleiberecht nach Laune der Regierungsmacht.

4b. Flüchtende begeben sich in fremde Rechtsstrukturen,

die Angst geht um: wann bin ich dran, was wird man mit mir tun.

Ref: Menschlichkeit ist grenzenlos + Mitgefühl des Lebens Wert.

5a.Geflüchtete sind Menschen, so wie ich und du,

ob Hunger oder Bomben droh’n hier kommen sie zur Ruh.

5b. D’rum hätt‘ ich gern ein Deutschland mit weiten off’nen Tür’n

Wir haben eine Menge Platz und wenig zu verlier’n.

Ref: Menschlichkeit ist grenzenlos + Mitgefühl des Lebens Wert.